Strick für die kalte Jahreszeit – Kuschelige Wohlfühlmode von Astrifa

Die Strickwaren des Labels Astrifa stammen aus einem Familienbetrieb in Niederbayern. Seit 70 Jahren entstehen hier außergewöhnlich schöne Jacken, Pullover, Schals und Mützen aus besonders ausgesuchten Materialien. Heute, in dritter Generation, beschäftigt das Unternehmen 70 Mitarbeiter, erfahrene Strickmeister und begabter Nachwuchs arbeiten Hand in Hand mit der Unternehmensinhaberin Ursula Hawranek.

Astrifa: Familienunternehmen in dritter Generation

Seit einigen Jahren führt Richard Hawranek die Geschäfte, doch seine Mutter Ursula zeichnet nachwievor verantwortilich für die Entwürfe der Strickmuster und Schnittmuster. Gefertigt werden Jacken, Mützen, Schals und Tücher aus allerfeinster Merino Lammwolle. Die Schafe stehen in Australien. Astrifa verwendet ausschließlich die allerserste Schur und damit die weichste und qualitativ hochwertigste Wolle der Merinoschafe.

Aus Australien wandert die Wolle nach England, wo eine Spinnerei in der Nähe von Manchester die Wolle zu Garn verarbeitet. Die Spinnerei gibt es auch schon etwas länger, genauer seit 1766. Dort arbeitet man also auch mit einem gerüttelt Maß an Erfahrung, Geschick und Können.

Handarbeit mit viel Liebe zum Detail

In Niederbayern entstehen dann die zauberhaften Jacken, die in der Dorfgalerie auf ihre Besitzerinnen warten. In ihrer Entstehungszeit wandern sie durch rund 40 Hände, werden in Teamarbeit gestrickt, ganz sanft angewalkt, geschnitten, vernäht und mit außergewöhnlich individuellen Knöpfen versehen. Jedes Modell hat seine eigenen Knöpfe, mal aus Metall, mal aus Holz, mal aus Horn – eben ganz unterschiedlich. Die kleinen Knopfkunstwerke holt Astrifa sich unter anderem aus den traditionellen Werkstätten in der Oberpfalz, aus Oberbayern, aus dem Inntal oder aus Österreich. Die Hirschhornknöpfe aus dem Inntal werden aus den Abwurfstangen der Tiere gefertigt, sind also aus echtem Hirschhorn, jeder Knop ein Unikat!

Ausprobieren und wohlfühlen

Unser Weihnachts-Rotkäppchen trägt die Jacke „Angelberg“. Zu finden bei uns in der Dorfgalerie, zusammen mit vielen anderen wunderschönen Astrifa-Jacken. Einfach mal vorbeikommen, anfassen, hineinschlupfen, ausprobieren und wohlfühlen! Eine weiche, kuschelige Wohltat, soviel können wir auf jeden Fall schon mal verraten.

2018-12-05T10:32:32+00:00